Musik, Reviews 0

Damien Rice – My Favourite Faded Fantasy (Warner/2014)

Was für eine Kombination an kreativen Köpfen: Produzent Rick Rubin nimmt sich der neuen Platte von Songwriter Damien Rice an. So weit so gut… Herausgekommen sind acht Songs, die sich unter dem Namen „My Favourite Faded Fantasy“ sammeln. Nachdem sich Rubin zuletzt schon um Angus & Julia Stone gekümmert hat, kann man schon langsam von einem Trend reden, denn wie das Geschwisterpaar ist auch Rice bekannt für seine Kuschelsongs und hat bestimmt schon einige emotionale Situationen da draußen mit seiner Musik auf die Spitze getrieben. Jetzt kommt das alles auch noch dick produziert daher… Heijeiei! Aber! Wird da stellenweise nicht gar ein wenig übertrieben mit orchestralen Wänden?!? Es sei dahingestellt und ein jeder soll sich seine eigene Meinung bilden. Es ist definitiv eine starke Scheibe, jedoch wurde aber auch von Damien Rice nichts anderes erwartet und das könnte dazu führen, dass man beginnt auf hohem Niveau zu jammern. Nur acht Songs? Immerhin hat er doch acht Jahre Zeit gehabt, könnte dabei ein oft verwendeter Satz sein…

Damien Rice – „My Favourite Faded Fantasy“

Damien Rice – „I Don’t Want To Change You“ live @ Later with Jools Holland

Damien Rice – My Favourite Faded Fantasy (Warner/2014)
18/11/2014
8/10
Song des Albums: Trusty And True
8 Kristalle
Schön, dass du wieder da bist , Damien.

Song des Albums: Trusty And True

Songwriting
8.5
Produktion
7
Gefühl
8.5
Überraschungsmoment
8.5

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben