Literatur, Reviews 1

Haruki Murakami – 1Q84

Murakamis Roman beginnt in einem Taxi auf der Tokioter Stadtautobahn im Stau. Aomame, knapp 30 und Geschäftsfrau muss dringend zu einem Termin. Um nicht zu spät zu kommen, gibt ihr der Taxifahrer einen Tipp: Sie soll aussteigen und verbotenerweise über eine Wendeltreppe die Hochstraße verlassen. Das macht Aomame – und findet sich plötzlich in einem Paralleluniversum wieder, in dem zwei Monde am Himmel stehen. Aus 1984 ist das Jahr 1Q84 geworden.

Die zweite Hauptfigur in Murakamis Roman ist Tengo, ebenfalls knapp 30, Mathematiklehrer und erfolgloser Schriftsteller. Er erhält den Auftrag das Buch einer Nachwuchsautorin mit dem Titel „Die Puppe aus Luft“ so zu redigieren, dass es einen Literaturpreis erhält. Im Buch ist von rätselhaften „Little People“ die Rede, die es wirklich zu geben scheint – und die mit einer gewalttätigen Sekte zu tun haben, deren Führer wiederum Aomame töten will.

Haruki Murakami – 1Q84
18/04/2014
10/10
10 Kristalle
Murakamis "Kid A". 1600 Seiten Magischer Realismus. Unwirklich gut.

Story
10
Figuren
10
Gefühl
10
Humor
0
Überraschungsmoment
9

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Dominik sagt 26/04/2014 at 9:56

    Auf dieser Seite findet man übrigens eine Auflistung aller Bands/Musiker/Songs die Murakami in seinen Büchern erwähnt hat: http://haruki-music.com/
    Guter Geschmack, der Herr!

    Antworten
  • Einen Kommentar schreiben